Samstag, 21. Februar 2015

G8 - Mutbloggen zum Samstagskaffee

Ich freu mich riesig, dass jetzt schon so VIELE beim Deko-Donnerstag mitgemacht haben!
Das macht mich ganz sprachlos. Ich habe gedacht, dass ich vielleicht so in ein paar Wochen mal die 10er-Marke knacke, aber schon am 1. Tag....das haut mich um! Ein dickes Danke an Euch!
 Und wer beim Deko-Donnerstag noch mitmachen will, bitte hier entlang!

♥♥♥

So, heute ist mal nix mit Interior und so!
Heute hab ich Motz-Laune!
Ja, da hab ich jetzt auch mal Lust zu!
Lust, allen, die solche Entscheidungen treffen, die Meinung zu geigen!
Jetzt und hier! Einfach so!
Wer jetzt also keinen Bock auf kurzfristige schlechte Laune hat, bitte nicht weiterlesen!
Ich bin Euch nicht bös!

Also geschwind nen Kaffee genommen, bevor es losgeht!
Keine Angst ich hab kurz und knapp zusammengefasst, 
worüber ich im normalen Leben stundenlang philosophieren könnte! ;-)




G8 - ich hab Dich aufm Kicker!

In der Grundschule dürfen unsere lieben, kleinen Kinder noch Kind sein.
Sie kommen rechtzeitig zum Mittagessen nach Hause und haben nach einer halben Stunde Hausaufgabenzeit frei für den Tag. An Freitagen bekommen sie oft keine Hausaufgaben, damit sie das Wochenende genießen können. Sie können mit ihrer Zeit tun und lassen "was sie wollen".
Sie eignen sich mitunter, je nach Lust und Laune, jede Menge Hobbies an. Gehen zum Fußball, Tennis, Hockey, oder zum Ballett, Reiten, Schwimmen. Sie treffen sich in der Woche ganz oft mit Freunden und leben ein gänzlich stressfreies Leben. Sie sind richtig zufrieden und glücklich!
Und das ist auch genau richtig so! Sie sind Kinder!!!
Nach der vierten Klasse kommen dann nochmal Ferien, in denen man tatsächlich nichts, aber auch gar nichts für die Schule tun muss! Die letzten wahrscheinlich!

Mit G8 ist den Politikern ein Super-Gau in Sachen "Kindheit-erleben" gelungen!
Die lieben Kleinen haben ihren ersten zweistelligen Geburtstag gefeiert, wenn sie auf´s Gymnasium kommen und müssen fortan am eigenen Leib erfahren, was es heißt keine Zeit mehr zu haben.
Die Kindheit ist schlag 5. Klasse vorbei! Es gibt Langtage, da ist Kind erst um 16:30 Uhr zu Hause und wenn Klausuren Arbeiten geschrieben werden lernt es noch bis Papa nach Hause kommt. Da beide zusammen aus dem Haus gegangen sind, sag ich nur - ein Arbeitstag für ein Kind!!!
Plädieren wir nicht immer "gegen Kinderarbeit"! Ist das jetzt was anderes? Ja, zugegeben, ist es! Aber mal ehrlich, der Vergleich hinkt nur sehr, sehr geringfügig! ;-) Hobbies und Freunde finden dann jetzt am Wochenende statt, wie bei den Erwachsenen! Ich wünsche allen Entscheidungsträgern von G8, dass sie auch noch ein eigenes Kind aufs Gymnasium schicken, um all das, was in dieser Zeit in einem Kind passiert am eigenen Leibe mitzuerleben! Und jetzt soll mal keiner sagen, man könnte das Kind ja auch auf eine andere Schule schicken.....das wäre dann nämlich der nächste Grund zum Mutbloggen!


Noch`en Käffchen?



Ähm, wenn Ihr jetzt geschockt seid, dann kann ich Euch beruhigen...
beim nächsten Post geht alles wieder seinen gewohnten Gang! Zwinker!

                                                     Bis denne,
                                                                          Eure Moni 


verlinkt mit Samstagskaffee

Kommentare:

  1. Hej Du...
    am liebsten würde ich jetzt schreiben: komm mal runter...ABER: Du hast sowas von Recht!!
    Ich habe drei Kinder auf dem Gymnasium und bin immer wieder entsetzt, welches Pensum die schaffen müssen.
    Da vergeht kein Wochenende, ohne aufarbeiten von Hausaufgaben (oder Klausurvorbereitungen), die unter der Woche
    zeitlich einfach nicht zu erledigen waren. Und das geht seit der 5.Klasse so....
    Aber Niedersachsen hat es jetzt begriffen: ab nächstes Jahr gilt für alle Neu-Gymnasasten wieder G9 !!!!
    Für meine Drei leider zu spät :-(
    Wünsche Dir trotz allem einen entspannten Samstag und mach mir jetzt auch erstmal einen Kaffee....und ich glaub, ich nehm mir auch noch ein Stück Kuchen dazu ;-)
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,
    gut gebrüllt, Löwe....ich stimme dir da voll und ganz zu. Ich erlebe es mit meinen beiden Großen...8. und 10. Klasse. Es ist unglaublich - sie haben einen längeren Arbeitstag als ich und das nicht erst in den oberen Klassenstufen. Noch nicht mal ein spontanes Wegfahren am Wochenende ist möglich, in Rücksicht auf der Erledigung der Schularbeiten. Der PC bestimmt ihr Leben, an dem sie sich durchs Internet (es ist ja immer soooo sicher und lehrreich) kämpfen auf der Lösung nach einer Antwort, die doch eingentlich in der Schule gegeben werden sollte. Erstellen von fachspezifischen Hausarbeiten mit Abgabe von bestimmten Seitenzahlen und Zeilenabständen. Vor allem nicht nur sie, sondern auch wir Eltern sind da mächtig beansprucht. Ich möchte eben nicht, dass meine Kinder auf blöde Seiten im Internet stoßen und deshalb schaue ich da immer mit drauf. Dieses Jahr wird mein Jüngster eingeschult und wie gern würde ich ihm noch ein Jahr Kindergarten schenken, wo Zeit zum Spielen und Erleben den Tagesablauf bestimmen.
    Nun aber weg von dem Thema, sonst steigere ich mich da noch rein - es ist doch Wochenende! grins.
    Deine Tasse ist klasse....reimt sich sogar! Einen Schluck Tee oder Kaffee daraus ist sicher ein Genuss.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen Tag. Liebe Grüße in den Samstag - Stine -

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni! So schlimm wars doch gar nicht. Nach deiner Vorankündigung dachte ich mir "ujj, was kommt denn jetzt?".
    Da könnte ich mich an deiner Stelle noch viel mehr drüber ärgern. Da es G8 bei uns aber nicht gibt und ich noch keine Kinder habe, muss ich mich zum Glück nicht darüber ärgern. Blöd find ich es trotzdem, wobei ich auch sagen muss, dass es überhaupt nicht schadet, wenn ein längerer Schultag dabei ist, damit sie sich langsam mal an das Gewöhnen, was nachher auf sie zukommt.
    Hab trotzdem ein schönes Wochenende und ärgere dich nicht zu viel darüber. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni,
    ich komm grad zufällig bei dir vorbei und war gespannt, worüber du meckern willst. Und siehe da ... das kommt mir bekannt vor. Ich muss dazu sagen, dass meine beiden mit dem G8 durch sind. Aber was haben sie und ich geschimpft und gestöhnt. Meine Tochter war hier in Bayern der erste G8-Jahrgang und war immer gestresst und erschöpft. Wir haben festgestelt, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wurde. Der Anspruch ging rasant nach oben. Das Gymnasium in Bayern soll ja besonders heftig sein. Ich hab ihr auch angeboten, von der Schule runterzugehen, aber das wollte sie nicht. Sie ist eine sehr Ehrgeizige und Vernünftige und hat sich auf jede Stunde vorbereitet. Ihr haben sie wirklich die Jugend genommen. Trotzem hat sie ihr Abi 2011 mit 1,8 abgelegt und ist stolz drauf (ich natürlich auch)
    Sohnemann ist 18 und hat im Sommer sein Abi mit 2,3 gemacht. Er ist durch die gesamte Schulzeit wesentlich entspannter gegangen und hat es trotz G8 geschafft nebenbei in einer Mannschaft Fußball zu spielen, teilweise Gitarre in einer Band oder Tennis in einer Mannschaft und hat sich mit Freunden getroffen.
    Es kommt also ein bißchen auf den Typ Mensch an, wie man das G8 wegsteckt. Aber du hast zweifelsohne Recht, dass es eine Zumutung für Kinder und Jugendliche ist. Es kann nicht sein, dass Kinder, wie der Vater nach der Arbeit abends heimkommen und dann aber noch was für die Schule tun sollen. In der Oberstufe haben sie übrigens 4 - 5 lange Tage :(
    Ach, ich könnt mich da jetzt auch noch reinsteigern. Aber es hilft nix.
    Ich drück dir und deinen Kindern die Daumen, dass sie es einigermaßen stressfrei rumkriegen und du jetzt trotzdem dein Wochenende genießen kannst!
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni,
    warum läßt man die Kinder nicht auf die ganz traditionelle Art die Schule beenden. Muß es immer etwas Neues sein.
    Meiner Meinung nach, proffitieren nur die besten Schüler davon, die mittleren müssen lernen wie blöd und die schlechteren bleiben auf der Strecke. Dann doch lieber ein Jahr mehr und weniger stressig. Ist doch eh schon hart genug.
    Meine Töchter und auch die Enkel waren "nur"auf der Realschule, da war es weniger stressig. Ich bin froh, dass ich das alles hinter mir habe.
    Ärgere dich nicht allzu doll, lohnt sich nicht!
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
  6. Hi,
    ich geb Dir ja sowas von Recht!
    Meine Große hatte zwei Jahre G8, dann hatte die Schule beschlossen, zukünftig G8 und G9 anzubieten. Die 5. und 6. Klasse lernen sie gemeinsam und dann wird aufgeteilt - so hatten wir das Glück und sie konnte noch wechseln.
    Und trotzdem müssen sie nachmittags viel lernen, haben aber meistens um 13:00 Uhr Schulschluss, und das ist genial! Viele Eltern verstehen unsere Entscheidung nicht, da sie eine sehr gute Schülerin ist und tatsächlich die Meinung vorherrscht, mit G8 habe man bessere Berufschancen. Hallo!? - aber dafür keine Kindheit, kaum Möglichkeiten, Hobbys auszuüben und in Vereinen Gemeinschaft zu erleben und soziale Kompetenzen kennen zu lernen...
    Der Kleine betreibt Leistungssport, da ist G8 schon mal gar nicht mehr möglich. Bisher boten nur die Gesamtschulen G9 an und auch jetzt sind wir weit und breit das einzige Gymnasium - ich versteh das nicht.
    Liebe Grüße und Ommm,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Das Schulsystem lässt mich auch immer wieder Gift und Galle spucken. Ich kann dich gut verstehen. Wobei ich finde, dass sogar schon in der Grundschule das ganze Effizienz-Denken anfängt. Da wird von Kindern erwartet, dass sie zu einer bestimmten Zeit bestimmte Dinge lernen können. Und wenn sie es in der Zeit nicht schaffen, weil sie einfach noch nicht so weit sind oder woanders weiter, dann verpassen sie den Anschluss. Das regt mich so auf... Manchmal müssen wir uns einfach aufregen, sonst würde ja alles immer nur kritiklos hingenommen werden. LG mila

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni,
    Du hast so recht! Die Kingheit ist mit der 5 Klasse vorbei.
    Uns geht es nicht anders. Erst am Wochenende haben die Kids ein wenig Zeit.
    Ansonsten müssen sie ran.
    Schlimm genug das man die eigenen Kinder immer wieder daran erinnern muss.
    Mein Kleiner hatte im Halbjahreszeugnis eine drei in Latein. Daraufhin meinte der Lehrer
    die Ampel steht auf rot. Spinnt der, oder was?
    Da sieht man mal was von den Kids alles erwartet wird.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Moni,
    komm zu uns nach Rheinland-Pfalz, hier dürfen Kinder noch fast Kinder sein....
    Wir haben G8 1/2, das ist doch was Tolles, oder?
    Aber auch hier ist ab der 10. Klasse das süße Nichtstun fast vorbei, jeden Tag, außer Freitag bis 16.00 Uhr Schule, aber frag nicht, wie viele Freistunden sich dazwischen befinden.
    Aber es gibt an unserem Gymnasium kaum Hausaufgaben, das versucht unser Direktor abzuschaffen. Er meint, die Kinder würden in der Schule genug lernen.
    Allerdings haben wir im Umkreis das schwerste Abitur, das hier jede Schule noch selbst entscheiden darf...
    Spätestens ab da musst Du als Kind dann wieder büffeln.
    Aber beruhige Dich, mein Großer hat die Zeit jetzt fast um und lebt immer noch.
    Mit Hobbys und Freunden....also, es bringt sie nicht um!!!
    Ganz liebe Grüße und einen dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Moni. Gott sei Dank hab ich das mit meinen schon alles hinter mir. Muss aber auch sagen manchmal
    sind die Eltern selbst Schuld. Da muss es die höchste und beste Schule sein , die es gibt. Obwohl die Kinder
    vielleicht auf der Strecke bleiben. Meine Kinder waren " nur" auf der Realschule. Und mein großer hat danach
    noch das Wirtschaftsabi gemacht. Mein kleiner hat eine Lehre angefangen und auch seinen Weg gemacht.
    Wir können nicht alle Doktoren werden.
    Und mit den Hobbys war es so daß sich jeder zwei Hobbys aussuchten durfte. Was bringt es wenn ich den
    ganzen Tag von A nach B rennen muß und die Hälfte auf der Strecke bleibt.
    Vielleicht war aber auch der schulische Stress vor ein paar Jahren noch nicht so groß. Ich sehe es bei meiner
    Freundin, die relativ spät Mama geworden ist, was deren Kinder echt leisten müssen.
    Die haben gar keine Zeit mehr Kind sein zu dürfen. Schade :(:(:(
    Schönes Wochenende und die besten Grüße aus der Pfalz..... Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Moni, genau aus diesem Grund, haben wir uns dazu entschlossen unseren Junior nicht auf das Gymnasium zu schicken. Er hätte das Zeug dazu gehabt, aber du hast recht, da hört die Kindheit auf. Einige seiner Freunde sieht er gar nicht mehr, weil sie es kaum schaffen diese Unmengen an Hausaufgaben und Vorbereitungen für Vorträge und Klausuren zeitlich zu stemmen. Tja, aber irgendwie hat man auch das Gefühl das das keinen recht interessiert. Deshalb schreib ich ein paar setze unter deinen Post. Gut ist das nicht für unsere Kinder! Viele Grüße und starke Nerven Christin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Moni !
    Ach, das ist ein Thema, über das ich mich auch in Rage reden könnte.
    Zumal ich ja den Vergleich mit den 13 Schuljahren meiner beiden grossen Töchter habe.
    Mein Junior hat neben der Schule auch noch ein sehr zeitaufwändiges Hobby: Fussball !
    Oft kommt er von der Schule heim und kann gleich Ranzen gegen Fussballtasche tauschen.
    Wenn ich mir manchmal anschaue, was der kleine Kerl da so kräftemässig/ausdauermässig leistet ... Hut ab !
    Ich hoffe, dass er bei dem ganzen Stress den Spass am Lernen, an der Schule und auch am Hobby nicht verliert.

    Blick auf die Uhr : 16.43 h. Das geht noch. Ich tät jetzt auch noch einen Kaffee nehmen.

    Ganz liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Moni,
    hast recht - hau raus die schei.....
    Unser großer ist jetzt in der 8. Klasse Gymnasium, hatte bis letztes Jahr
    super gute Noten und Anfang der 8. echt einen Einbruch, beim ersten Notenbericht
    im November stand bei 16 von 24 Schülern in der Klasse "Vorrücken gefährdet", wobei
    ich vielleich noch sagen sollte, dass 7 schon die 7. Kasse nicht geschafft haben und
    wiederholen oder abgegangen sind. Jetzt hat er zweimal Nachmittag Schule und jeden
    2. Freitag kommt er erst um fünf heim, weils an diesem Gymnasium Wahlpflichtfächer
    gibt und man Punkte sammeln muss, da man sonst gar nicht zum Abi zugelassen wird.
    Das sind jede Woche 33 Schulstunden! Klar ist das Fußballtraining an diesen Tagen, wo
    auch der Nachmittagunterricht ist, d. h. um 16.00 h heimkommen und um 17.15 zum
    Training - Stress pur - aber aufhören will er ja auch nicht, sonst gibts ja nix mehr außer
    Schule. Ohne dass Papa Mathe, Physik und Chemie "mitlernen" würde, gings glaub gar
    nicht, weils einfach nur noch durchgerasselt wird und keiner versteht was. Aber gut, unser
    Großer will ja Tierarzt werden und er hat sich jetzt echt reingehängt und steht nur noch
    in einem Fach auf 4 und sonst besser. Aber.... jetzt ist der Kleine in der 4. Klasse, hat
    super Noten, ist aber wirklich richtig stinkfaul und so ohne lernen funktioniert halt noch
    auf der Grundschule, aber dann halt nicht mehr.....und ich glaube, er wird nichts aufs Gymi
    gehen....., denn den ganzen Stress will ich weder meinem Kind und auch uns nicht antun,
    weil er eben faul ist und freiwillig nicht lernen wird :-). Ganz schlimm sind auch die Eltern
    der 4. Klasse (vor allem beim ersten Kind!). Jeder meint, wie schrecklich die 4. Klasse ist
    und dann ist ja alles gut. Ich muss sagen, dass die 4. Klasse total entspannt läuft - aber ich
    eben weiß, was dann kommt, vielleicht nicht in der 5. und 6. Klasse, aber dann ist es halt schon
    heftig.
    Bin Klassenelternsprecher und hatte erst ein Gespräch mit dem Klassenlehrer, weil sich so
    viele Eltern beschweren und was sagte der Pfosten!!! " Ach wissen sie, ich hab schon das erste
    mal in der 7. Klasse wiederhold und das zweite Mal in der 9 und mein Abi war auch schlecht und
    trotzdem ist aus mir noch was geworden!" - Unglaublich oder?
    Ok ich hör jetzt mal auf, könnte ja auch einen Post schreiben :-))) oder besser gleich
    ein ganzes Buch!
    Zum Glück waren ha jetzt eine Woche Ferien und man kann mal was unternehmen
    ohne immer vorher zu schauen, obs überhaupt geht am Wochenende oder obs
    schultechnisch einfach nicht möglich ist.
    Ich wünsch Dir noch ein schönes Wochenende!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Ein wirklich unglaublich guter Post. Ich habe selbst G8 gemacht und fand es oftmals ziemlich heftig was einem alles in so kurzer Zeit in den Kopf gepresst wird und im Nachhinein vergisst man das meiste davon dann eh wieder. Man sitzt meistens bis 3 Uhr oder noch länger in der Schule, hat dann noch Hausaufgaben und hat kaum noch Zeit seine Jugend so richtig zu genießen. Zudem fand ich es immer schade, dass ich durch G8 nicht die Möglichkeit hatte ins Ausland zu gehen, natürlich hätte ich es auch so machen können und dann eine Klasse wiederholen können, doch das wollte ich auch nicht. Ziemlich schade, dass Leute solch eine Regelung bestimmen, die nicht in die Schule gehen und eigentlich keine Ahnung von der Jugend haben. Deine Tasse gefällt mir übrigens super gut :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni,
    ich bin da völlig bei Dir was G8 angeht. Finde es unmöglich so einen Druck auf Kinder und Jugendliche aufzubauen. Zudem dass keine Zeit für Freunde und Freizeitaktivitäten ist. Gut, meine Jungs sind da noch meilenweit von entfernt (beide sind im Kindergarten) aber ich habe da schon zig berichte drüber gesehen und mich hat jedesmal schockiert, daß hier ein Kind kein Kind mehr sein darf.

    Ganz liebe grüße sende ich Dir dennoch und Jihaaaa ich habe es geschafft irgendwie mit dem Deko Donnerstag zu verlinken ...stolz bin.

    Sylvi

    AntwortenLöschen
  16. WOW liebe Moni! Absolut interessant und gleichzeitig schockierend! Meiner ist zwar noch klein, aber bei Freunden sehe ich immer wieder, wie viel die Kinder in ihrer Freizeit noch "beschäftigt" sind! Ich bin mit der 3. Klasse damals auf ein Sportgymnasium gegangen. Freizeit hatten wir damals so gut wie keine. Der Tag war voll von 8 bis 18 Uhr. Schule oder Training, mehr gab es nicht. Im nachhinein echt ne krasse Nummer für so ein Alter. Aber das war ja "freiwillig", Ich hoffe die jetzige Situation ändert sich zu Gunsten der Kinder. Kann ja auch nicht sein, dass mit einem Mal viele Kinder versetzungsgefährdet sind.
    Danke für deinen anregenden Post !+
    Sonninge Grüße vom Kap :-) Maxie

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Moni,
    ja ja, da lässt sich die Liste noch ewig weiterführen und so ein Samstagkaffee reicht nicht aus.
    Ich kann verstehen, dass es als Politiker nicht leicht ist alle Seiten zu berücksichtigen. Dennoch finde ich, dass ein Land wie unseres es nicht nötig hat noch mehr Druck ins Leben der Kinder zu bringen. Mit welchem Ziel fragt man sich da. Damit mein Kommi, nicht länger als dein Post wird, beende ich ihn auch ganz schnell mit dem Wunsch, dass wir doch alle mal einen Gang zurückschalten sollten.
    So und jetzt habe ich meinen Kaffee auch auf ;-)
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Moni,
    ich weiß ganz genau was du da schreibst.. und das ist absolut richtig. Meine Gymnasiumschulszeit(Ist ja erst 3/4 Jahre her) war für mich der Horror. Jeden Tag um 6 aufgestanden, in die Schule gegangen 16.30 Uhr wieder Zuhause gewesen und bis 21 Uhr gelernt und Hausaufgaben gemacht. Durchschnittlich 2 Tests/ Klausuren pro Tag und wenn was Größeres ansteht morgens um 2 Uhr den Wecker gestellt um noch etwas zu lernen... Ich bin körperlich sehr krank geworden, Stress auf höchstem Niveau 2 Herz OP´s waren die Folge... Ich wünsche deine Kinder gehen das lockerer an, Noten und glückliche Lehrer sind nicht alles... Jetzt im Studium lasse ich solchen Druck nicht mehr mit mir machen!
    Was für wahre Worte!

    Ich grüß dich ganz doll, und deine Kinder auch,
    Liebste Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Moni!
    Da hast du recht. Den Kindern wird schon viel abverlangt. Meine Tochter ist in der 6. Klasse und zum Glück sind sie bei uns gerade wieder auf G9 umgestiegen. So läuft das ganze wieder etwas entspannter.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Moni,
    richtig gut....von mir aus kannst Du ruhig noch "ne Schippe" drauf legen *lach*
    Nachdem ich ja meine beiden Großen schon durch´s Gymnasium hatte, dachte ich beim KLEINEN...erstmal entspannte Grundschulzeit!!! Nix da.....ich bin manchmal richtig fassungslos wie anstrengend schon die Grundschule geworden ist.....und wie demotivierend für die Kleinen!
    Ein Beispiel Ende 1.Klasse, die Kids sollen in Kunst einen Teddybären malen...o.k., Kunst ist jetzt nicht unbedingt das Lieblingsfach meines Sohnes, aber er hat sich Mühe gegeben und der Bär war klar erkennbar :-) Kommentar der Lehrerin: Dafür bekommst du eine sechs.....du musst dich mehr anstrengen :-(
    Wie kann man Kinder nur von Anfang an so demotivieren????????? Anstatt sich für das Fach zu motivieren, zu begeistern, ihnen zu zeigen wie es besser geht...gleich mal mit dem Knüppel drauf!
    Meist ausgesprochener Satz auf Elternabenden: Dafür haben wir in der Schule keine Zeit, das müssen sie als Eltern zuhause erarbeiten.....
    Es gibt so tolle Schulsysteme....in anderen Ländern....
    aber Deutschland kann scheinbar seit Jahren nicht über den Tellerrand schauen.....
    Ich drück Dich ganz lieb,

    Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Moni,
    nur raus damit - ab und zu muss man sich mal Luft machen!!! Ich bin heute noch froh, dass meine Tochter sich damals nicht für den G8-Zug entschieden hat, es war so schon stressig genug. Anstatt das Schulsystem zu verbessern, wird eigentlich alles immer noch schlimmer. Auch im Studium bleiben viele auf der Strecke und bewältigen es einfach nicht mehr, da der psychische Stress so groß ist. Wo das wohl alles noch hinführt...?
    Wünsche dir trotzdem einen guten Wochenstart...
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Moni,
    dass muss man auch mal raus lassen. Mein Sohn kommt dieses Jahr in die Schule. Ich bin gespannt, was uns alles erwartet.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  23. ... du sprichst mir aus der Seele, meine Tochter ist in der Zehnten, ich habe immer ein ungutes Gefühl, mag man es auch schlechtes Gewissen nennen. Wohlgemerkt sie ist eine gute Schülerin, trotzdem würde ich diesen Weg nicht nochmal beschreiten. Warum hört uns Eltern keiner - weil Kinder in Deutschland wirklich nicht so richtig wertgeschätzt werden, leider.
    Liebe Grüße
    Gabi
    PS: Manchmal denk ich dann die Kids stecken´s leichter weg als wir Mamis ;O)
    noch mein Lieblings-Buchtipp zum Thema: "Liebe Sophie"

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Moni,
    ich habe zwar keine Kinder, aber ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich sehe, wie spät manche Kinder, Teenis aus der Schule kommen, parallel dazu lief letzte Tage ein kleiner Bericht dazu im Fernsehen, im Vergleich ein hochdotierter Manager und ein 15jähriger Schüler. Unfassbar! Beide hatten einen gleich hohen Stresspegel.
    Ach was war es herrlich früher Kind zu sein, was haben wir draußen gespielt und uns ausgetobt.
    Ein tolles Mittelmaß wäre wie immer das Richtige, schulerisch aber auch privat.
    Ich finde es auch toll, immer raus damit, manchmal muss man sich einfach Luft verschaffen.
    Wie ich ja letztens auch :-)))
    GGGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Moni, jetzt erst komme ich dazu, hier meinen Senf
    dazuzugeben. Ich könnte mich sehr gut mir dir und allen
    anderen aufregen, obwohl es mich und meine Kinder nicht
    mehr betrifft.
    Als unser Jüngster aufs Gymnasium kam, haben wir das
    alles genau so durchstehen müssen. Und was noch schlimmer
    ist: er wird nicht besser. Freizeit hatte er überhaupt keine mehr
    und am Wochenende musste er immer noch zusätzlich für
    anstehende Arbeiten lernen. Es war eine schrechliche Zeit.
    Ich möchte schon ab und an mal die Zeit zurückdrehen, aber
    in diesem Punkt ganz sicherlich nicht! Motz ruhig mal wieder
    rum, wenn dir danach ist! Das hilft manchmal wenigstens etwas!
    GLG Anne

    AntwortenLöschen
  26. Leider ein Thema bei dem ich gar nicht mitreden kann. Hab ja keine Kids.
    Aber ich erinnere mich ungern an meine Schulzeit zurück und da war es irgendwie auch schon heftig... Nach der Schule war ich so froh einfach eine Ausbildung beginnen zu können, ich wollte mit der Lernerei oder Schule/Studium einfach nix mehr zu tun haben!
    Bin aber mal gespannt was so in 10 Jahren abgeht wenn meine (hoffentlich) Kinder soweit sind.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Moni, jetzt muss ich auch was dazu schreiben, dein Post habe ich schon länger her gelesen. DANKE dafür, dass Du das geschrieben hast!

    Meine Große ist jetzt in der 4. und wurde auf dem Gymnasium aufgenommen, das Ganze steht uns also noch bevor. Ich hoffe, es wird nicht so schlimm, wie es hier klingt. Wer weiß, vielleicht haben wir Glück und NRW entscheidet sich irgendwann auch für G9...

    Muss aber auch sagen, in Rumänien, wo ich herkomme, gibt es nur so etwas wie G8 (da fängt die weiterführende Schule aber erst in der 8., Klassen 1-7 sind "Grundschule") und ich habe das nicht als zu stressig empfunden. Aber ich war auch sehr ehrgeizig, was ich von meiner Tochter nicht immer sagen kann... (es sind ja Fächer und Fächer).

    Ich kann nur hoffen, dass sie das Glück haben wird, gute Lehrer zu erwischen, damit Ihr der Spaß zum Lernen bzw. für ein Fach, was ihr so nicht liegt, vermittelt wird.

    Alles Gute Euch!

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  28. Oh, da kann ich auch ein Lied von singen. Wir hatten ja gerade Anmeldung an unserem Wunschgymnasium und ich habe mich gleich mit dem Rektor bezüglich dieses Themas angelegt. Er findet es natürlich klasse, in einer gut strukturierten Schule wäre die Verkürzung gar kein Problem. Ja ne, ist klar, darum wechseln auch so viele später auf die Real/bzw. Gesamtschule weil sie denn Stoff nicht mehr packen oder haben halt gar keine Freizeit mehr. Ich bin gespannt was auf uns zukommt, das Gymnasium gilt als anspruchsvoll, ist aber leider das für die Künste und da Lili ja div. Instrumente spielt, war ihre Wahl recht schnell klar!

    LG Michéle

    AntwortenLöschen

♥Ich liebe Eure Kommentare!♥
Manchmal werde ich es vielleicht nicht schaffen, auf jeden einzelnen zu antworten, aber gelesen habe ich alle, da könnt Ihr sicher sein!