Freitag, 28. November 2014

Gönn Dir mal neue Weihnachtsdeko !

So isses doch, oder?
Nachdem ich ja fast meine komplette 
Weihnachtsdeko usselig finde, 
hab ich mir doch was Neues gegönnt! 









Egal, was soll der Geiz...Portemonaie war danach leer. 










Anja von HomeLove schrieb letztens sinngemäß, 
dass es jetzt nur noch Nudeln und Brot gibt! 
Ja, also Anja, wenn Du da schon ein paar Empfehlungen für mich hättest,
 wir wären dann jetzt auch so weit ;-)))) 






Ich hab mal gehört Brötchen mit Ketchup soll lecker sein! 
Oder Nudeln mit Zucker!

Und was gibt´s bei Euch grad so?



Korb: Depot
Kerzenständer: Depot
Holzstern: Depot
Decke: Ikea
Fell:Ikea 
Wolfkissen: Aldi

                                                          Bis denne,
                                                                              Eure Moni 

PS: einmal werden wir noch wach, heißa dann ist Bloggertreff-Tag! 


 verlinkt mit Freutag 
verlinkt mit Kebo
 verlinkt mit Herzblut02
 

Mittwoch, 26. November 2014

Citrontarte a la Brügge

Seid Ihr in der Vorweihnachtszeit mal in Brügge gewesen?



Da hab ich zum ersten Mal in einem minikleinen, aber super netten Cafe die Citrontarte gegessen.
Jahrelang hab ich versucht sie nachzubacken. Trillionen Rezepte ausprobiert, von denen ich dachte, sie könnten dieser Tarte das Wasser reichen. Alles Fehlversuche!
Bis zu einem Tag im Jahre 2005! Ja, ich muss ehrlich zugeben, als ich das Datum gesehen habe, hab ich mich ein wenig erschrocken. Junge, ist das schon ewig her!
Das Rezept war jedenfalls in der "Für Sie" 2/2005 S.94ff.



Zutaten:
Für den Teig:
200g Mehl
50g Zucker
1 TL Finesse Bourbon-Vanille-Aroma (z.B. Dr. Oetker)
abgeriebene Schale 1/2 unbehandelten Zitrone (oder geriebene Zitrone Dr. Oetker)
100g weiche Butter
1 Eigelb
1 EL kaltes Wasser

Außerdem:
ca. 500g Trockenerbsen

Als Zwischenboden nehm ich noch eine Marzipandecke (ca. 150-200g), die steht allerdings nicht im Originalrezept!

Für die Füllung:
3 Eier
2 Eigelb
180g Zucker
3 unbehandelte Zitronen heiß agbewaschen
1 Becher Creme Fraiche (150g)

Für die Baiserhaube:
3 Eiweiß
200g Puderzucker

Die Liste sieht nach viel Arbeit aus, isses aber nicht ;-)

Alle Zutaten für den Teig verkneten und 1/2 Stunde kalt stellen.
Teig ausrollen und ab in die Tarteform, den Rand etwas hochdrücken.
Backofen auf 180 Grad (Ober/Unter) vorheizen.
Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier abdecken und die Trockenerbsen darauf geben.
Auf mittlerer Schiene ca. 10 min backen.
Papier und Erbsen entfernen und weitere 5 min backen.
Herausnehmen, in der Form abkühlen lassen.
Ofen auf 150 Grad runterschalten.
Optinonal könnt Ihr jetzt Marzipan ausrollen.
Für die Füllung Eier, Eigelbe und Zucker verrühren.
Zitronen auspressen und Saft /ca. 125ml) dazugeben, Zitronenschale hineinreiben (oder fertige von Dr. Oetker nehmen, falls Ihr keine unbehandelten Zitronen habt).
Creme fraiche ebenfalls dazugeben, verrühren.
Marzipanboden auf den Teigboden legen und Füllung darauf gießen.
Auf mittlerer Schiene 30min backen.
In der Zwischenzeit Baiser vorbereiten.
Dazu Eiweiß (mit etwas Salz) steif schlagen und Puderzucker unterrühren.
Eiweißmasse entweder in einen Spritzbeutel füllen oder mit dem Spachtel auf den gebackenen Kuchen geben.
Kuchen nochmals 15min backen. Fertig!



Serviert wurde uns die Citrontarte, die dieser wirklich zum Verwechseln ähnlich schmeckt, mit etwas Himbeer- und Vanillesauce. Schmeckt kalt, aber auch schon lauwarm!

Wir sind uns nicht mehr sicher, aber laut Karte von Brügge könnte das Cafe in der Geldmuntstraat gewesen sein. Wenn man vom Marktplatz kommt, relativ am Anfang auf der linken Seite. Man kommt rein und kann sich drinnen kaum mit zwei Personen gleichzeitig bewegen, so mini ist es. Links geht eine Treppe hoch. Urgemütlich! Und im Sommer kann man sogar auf eine kleine Dachterrasse ausweichen. Herrlich!

Aber ich war dabei von der Vorweihnachtszeit zu erzählen. Ach, ne, ich erzähl nix, hab eh schon zuviel getippt. Ich hab Fotos ausgegraben! Das Bildrauschen ist zwar grandios, aber damals hatte ich auch noch keine Ahnung, dass ich die Fotos mal veröffentliche ;-)




Das komplette Städtchen ist wunderschön geschmückt.....




...und mitten auf dem Marktplatz kann man Schlittschuhlaufen!






 Bier darf natürlich auch nicht fehlen!


Es sind leider nicht viele Bilder geworden, die ich verwenden konnte, denn überall hatte sich jemand mit aufs Bild geschlichen.....

Also, wer vor Weihnachten noch ein paar Tage zur Verfügung hat, nix wie hin!

Wenn Ihr noch einige Hotelempfehlungen wollt:
Hotel Martin´s Relais Oud Huis Amsterdam
Dukes´Palace
Hotel de Tuilerieen  

Neben dem Hotel de Tuilerieen liegt das Restaurant Den Dijver und wer da mal essen war...Kinners, dafür gibt´s keine Worte!
Das Beste ist der Kellner der einem "lecker Bierchen" serviert, wir lieben ihn! Wer noch nicht da war hat was verpasst. Rechtzeitig reservieren nicht vergessen!

Ihr merkt, ich komm vom Hölzchen auf´s Stöckchen....
Auf den Punkt gebracht: Die Tarte hat Weltmeisterpotential und Brügge ist eine Reise wert (mehrere auch)!

                                                         
                                                         Bis denne,
                                                                              Eure Moni

Dienstag, 25. November 2014

Nach alter Tradition

So spät wie dieses Jahr waren wir noch nie, nie, nie, nie, nie dran!
(Ich wollte nur sichergehen, dass Ihr auch versteht wie ernst die Lage hier ist!)

Es ist Ende November! Ich habe gerade mal eine Fensterfront und eine Kommode mit Weihnachtsdeko dekoriert! Normalerweise gucken wir uns da schon seit mindestens zwei Wochen Weihnachsmänner und Elche in sämtlichen Variationen auf allen ebenen Flächen im Haus an! Die Adventskalendergeschenke sind noch nicht verpackt (Schweiß bricht gerade aus!)! Sind ja nur 48 Päckchen.... Aber wenigstens sind wir endlich dazu gekommen Plätzchen zu backen. Die ersten Weihnachtsplätzchen backen wir immer alle zusammen und bisher waren wir einfach nie alle gleichzeitig zu Hause.

Spritzgebäck gibt´s dann. Der Teig ist fix gemacht und die Kinder können nach Herzenslust mitmachen.
Dass der Teig später auch unter den Socken durch die Bude geschleppt wird, der Hund vor lauter runtergefallener Teigklümpchen schon mit Bauchschmerzen in der Ecke liegt und das Mehl als Staubwolke über der Küche hängt.....das wird an einem solchen Tag schlicht und einfach total ignoriert!

Das Rezept ist quasi auch Bestandteil dieser Tradition und aus dem Dr. Oetker Buch "Backen macht Freude" S.328

250 g Butter geschmeidig rühren
250 g Zucker
2 Pck. Vanillin-Zucker
3 Eigelb
1 Prise Salz
1 Pck. Feine Zitronenschale unterrühren
500g Mehl mit
2 gestr. TL Backpulver mischen, portionsweise mit
1 EL Milch unterrühren
den Rest des Mehls auf der Arbeitsfläche unterkneten und durch einen Fleischwolf mit entsprechendem Vorsatz spritzen

oder ausrollen und mit Keksausstechern, Keksstempeln und Deko verschönern.

Wir stellen den Teig vorher immer noch ca. 1/2 Stunde kalt.







Naja.......dass ich die Keksdeko meiner Jüngsten auch präsentieren muss, versteht sich ja wohl von selbst! War schließlich eine unglaubliche Arbeit für sie ;-) Sie hat sie "Designer-Kekse" genannt!

So, ich geht jetzt mal kurz naschen...denn wenn Weihnachten noch Plätzchen übrig sein sollten, dann haben wir definitiv zu spät gebacken ;-))))))))



Wie, Ihr erwartet noch mehr....Nö!....Wenn Ihr mehr Weihnachtsgebäck-Rezepte wollt, dann schaut doch mal bei Tanja vorbei!



                                                           Bis denne,

                                                                              Eure Moni

verlinkt mit creadienstag

Samstag, 22. November 2014

Letztes Jahr um diese Zeit

Wenn man aus der Zeit vor dem Blogger-Leben berichtet, dann lässt man ein bisschen 
die Hosen runter oder wie man so schön sagt "man zieht blank"! 
Da hat man für ein Foto nicht vorher extra alles ins rechte Licht gerückt, 
in Pose gestellt und auf jedes Detail geachtet. Man hat einfach gemacht! 
Schlechtes Licht? Ja, ist eben heimelig hat man gedacht...oder der Blitz hat´s geregelt. 
Heute arbeitet man ja eher mit Verschlußzeit und Blende, ZWINKER! 
Ja, ich lass dann jetzt ma die Butze runter, denn viele von Euch wollten mal sehen, 
wie es weihnachtstechnisch bei uns die letzten Jahre so aussah. 
Ich fang ganz harmlos an, steiger mich dann aber was die Gardinen angeht in hohem Maße! ;-)))

Die vergangenen Jahre war noch alles in rot/weiß mit ein bisschen grün.
Kann ich mir dieses Jahr nicht mehr vorstellen, aber das Thema kennt Ihr ja schon. 
Von wegen Geschmacksumbruchphase! 
Allerdings werde ich nicht drumherumkommen doch einige Ecken in rot/weiß zu gestalten, 
denn am "Krösus-sein" arbeite ich noch.  Hahahahahahahaha!


Übrigens gefällt mir dieses Bild auch heute noch!





Naja, bei dem Bild relativiert es sich wieder.....
solche Kränze mit Glocken dran und Fliegenpilz...ne, was hab ich mir da nur gedacht!










Gardinenvariationen mit Lachmuskelerlähmungspotential
(ich mach einen neuen Blog auf "schöne Wörter für Galgenmännchen!)


Ja, wie erfrischend! 
Mal eben ne Mehrfachsteckdose mit aufs Bild genommen
....und so schöne bunte Kinderbecher inclusive Zewarolle !!!!




Woah, hust, hust,....sorry hab mich verschluckt!



Mein Gott, mal eben so ein Stück Stoff aufgehängt. Unterirdisch.


Aha......das gefällt mir  ;-) Ausnahmsweise ;-)


Ähhhhhh, das auch......ausnahmsweise ;-))))


Huch! Da ist es ja noch braun....das Tischchen ist jetzt nämlich weiß !!!






Oder mal eben so nen halben Wäschekorb mitknipsen, auch nett ne! 
Aber wem sag ich das...das Bloggerdasein verändert die Sicht auf die Dinge!
 Deswegen hab ich auch die Kommentarfunktion zu diesem Post erheblich eingeschränkt!
Sämtliche Begriffe wie "altmodisch", "sieht aus wie bei meiner Oma",
 "ist nicht Dein Ernst!" oder "von gestern"
werden ohne mit der Wimper zu zucken direkt gelöscht und ich streich Euch von meiner Gebetsliste.;-))))))))))))


Ich hab Euch trotzdem lieb ;-)
Und demnächst gibt´s diesjährige Weihnachtsdeko zu beäugen.


Bis denne,
                                   Eure Moni

Donnerstag, 20. November 2014

Truhe "Upcycling" ODER "Aus ALT mach NEU"

Ich habe ja versprochen, dass ich Euch aus der Renovierungsphase von Sohnemanns Zimmer immer mal wieder ein DIY zeige. Jetzt schieb ich mal gerade eins zwischen ;-)





Es gibt so einige Dinge in unserem Haus, die meinen heutigen Geschmack nicht mehr ganz treffen, die ich aber auch nicht einfach entsorgen möchte, weil sie mir vom Grundprinzip gefallen! So auch diese Holztruhe. Vor über zehn Jahren habe ich sie auf einem Trödelmarkt erstanden.  Weil sie damals in Sohnemanns maritimen Babyzimmer stehen sollte, wurde sie weiß angestrichen und mit einer entsprechenden Serviette beklebt.




Passend zum neuen Jugendzimmer hab ich ihr jetzt auch einen neuen partiellen Anstrich gegönnt ;-)



Ohne Anschleifen (ich hatte doch keine Zeit!) hab ich graue Farbe (Buntlack aus dem Baumarkt) in zwei Schichten über die Serviette gepinselt. Dann nur noch die Sterne von einer Schablone übertragen. Es war zwar nicht ganz so einfach den Pinsel bei der schwarzen Umrandung ruhig zu halten und gleichmäßig zu pinseln, aber mit ein wenig Geduld (die fehlt mir normalerweise!) gelingt es dann doch.


Und so schnell ist die neue, alte Kiste fertig und darf noch eine Weile bei uns rumstehen ;-)

Allen, die sich vielleicht nicht so recht trauen (also Ihr Blogger mal ausgenommen ;-))))  ), möchte ich ans Herz legen "Macht einfach!"

Im nächsten Post lass ich die Hosen runter. 
Freut Euch schonmal drauf !
                                                                                                              

          
                                                                                    Bis denne,                                                         
                                                                                Eure Moni                                                        
verlinkt mit RUMS

Dienstag, 18. November 2014

Design your Letters DIY


Seid Ihr dem Buchstaben-Wahn auch verfallen? Überall sieht man sie ja mittlerweile. Es gibt ja sogar das Ein-Buchstabe-Bild! Hallo! Ein Bild mit einem Buchstaben drauf! Horrende Preise werden, weil trendy, für solche Teilchen verlangt!




 Erzählt das mal Eurer Oma oder beobachtet mal ihren Blick, wenn sie eine Tasse, eine Vase oder eben ein Bild mit einem Buchstaben beäugt! Eigentlich hat sie nämlich total recht mit diesem Blick! Aber was machen wir! Wir finden es eben toll! 





Hach, so eine Vase mit "Letters" würde wunderbar zu meinem neuen Stil passen. Vielleicht design ich mir sogar ein Bild mit "Letters" und hängs in der Küche auf. Klare Linien zu geblümten Untergrund. Provokant aber reizvoll, oder? 
Ja, "Letters", überall "Letters"! Jetzt auch bei mir! 



Denn.......der Laminator war wieder am Werk!
 Buchstaben ausdrucken, einlaminieren und mit doppelseitigem Klebeband auf einem riesigen Gurkenglas (oder Bohnenglas, oder kleinerem Marmeladenglas...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt) anbringen. Schon dürft Ihr ein super trendiges 
"Letters"-Dings-Teilchen Euer Eigen nennen! Für Null-Euro und quasi Null-Aufwand. Geil, oder?!



Ach so, ja, das ist auch gleichzeitig (nur mal so nebenbei erwähnt) mein 1.Post in diesem Jahr und überhaupt 
über Weihnachtsdeko im Hause Lady Stil. Für meine bisherigen Verhältnisse etwas minimalistisch...aber grad mag ich´s genau so!








Ich überleg mir noch, ob ich Euch mal Fotos der Weihnachtsdeko aus den vergangenen Jahren zeigen soll. Soll ich? Sagt mal!


!!! Letzter Tag !!! Heute könnt Ihr Euren Adventskalender noch verlinken


Bis denne,
                                      Eure Moni



 verlinkt mit creadienstag

Donnerstag, 13. November 2014

Pimp your Weihnachtskugel

Hab ich schon erzählt, dass ich mich gerade in einer Geschmacksumbruchphase befinde
(und ein neues Lieblingswort hab ich auch gefunden, ...auch super für Galgenmännchen).




Und das ist gar nicht so witzig! Im Keller hab ich einen riesigen Pax-Schrank voll mit Weihnachsdeko! Wirklich!
Wartet, ich geh mal ein Beweisfoto machen....
Nur für den Fall, dass Ihr denkt "Ja, ja, die kann uns ja viel erzählen!" 



So, siehste! 

Das gemeine an so einer Geschmacksumbruchphase ist, dass man alles, was man letztes Jahr und all die Jahre davor noch niedlich, süß, toll, geil, klasse und sensationell fand, plötzlich einfach nur noch kacke ist. 
Ja, doch, kann man ruhig mal so sagen, wenn´s doch so ist! 

Mein Leid hab ich auch gleich Männe geklagt, der dann meinte: 
"Müssen wir wohl neue Weihnachsdeko kaufen, was!" 
Das hat er gesagt! Nicht so wie Ihr jetzt denkt, von wegen ironischer Unterton oder so! 
Ne, hat er ganz ernst gemeint! 
Ich hab aber nicht reagiert, weil ich auch erst nicht so recht wußte...huch....versteht Ihr?! 

Naja, jedenfalls bin ich gestern mal kurz (der Begriff ist Gott sei Dank dehnbar!) zum Baumarkt mit Bastelabteilung gefahren (Knauber, falls den einer kennt), um noch ein paar Kleinigkeiten für die Adventskalender zu besorgen und ne, wat für´n Zufall, hatten die schon Weihnachtsausstellung! 
Viele Sachen wieder in rot/weiß, aber damit ist mein Schrank ja schon voll! 
Aber ein paar ganz tolle Kugeln hab ich entdeckt! So toll....und so teuer! 
Da bin ich ja dann doch kniestich! 
Die Kugeln waren weiß mit einem aufgemalten schwarzen 3D-Stern. 

Da hat mein DIY-Herz laut aufgeschrien und ich hab mir im selben Laden noch die Reliefpaste von Marabu gekauft
 (selber schuld, wenn die sowas auch anbieten). 

 

Ich hab zwar keine weißen Kugeln, aber silberne, die hatt ich mal...hoffentlich noch!
Ab und zu überkommt´s mich nämlich und dann pack ich Dinge, von denen ich denke, dass ich die NIE NIE NIE NIEMALS wieder brauche einfach in Kartons mit der Aufschrift "Sperrmüll". Und diese Packaktion hat auch die silberfarbene Weihnachtsdeko betroffen. Dank der neuen Sperrmüllregelung war dem Karton Gott sei Dank bisher nix passiert und er fristete immer noch im Keller sein Dasein ;-)))))) Puh!

Also, einfach eine Kugel nehmen und nach Herzenslust mit Reliefpaste bemalen.
Toller 3D-Effekt!











Muss über Nacht trocknen. Fertig! Wahnsinns-Kohle gespart!

Und ganz viele Selfies gibt´s extra nur für Euch noch kostenfrei dazu
(bin heute in totaler Spendierlaune ;-)  ).

Und damit das "Grauen" (ganz so schlimm wird´s nicht, versprochen)  auch einen Namen bekommt, zeig ich Euch demnächst hier und auch exclusiv einen Einblick in die bisherige Weihnachtsdeko.


Bis denne,
                                  Eure Moni





verlinkt mit RUMS 
 verlinkt mit Herzblut02

♥Ich liebe Eure Kommentare!♥
Manchmal werde ich es vielleicht nicht schaffen, auf jeden einzelnen zu antworten, aber gelesen habe ich alle, da könnt Ihr sicher sein!