Donnerstag, 11. September 2014

Cake Pops für Backmuffel


Hallo Mädels!
Erstmal tausend Dank für Eure Anteilnahme und Eure lieben Kommentare zu meinem Fauxpas!
 

Der September ist bei uns im Haus der Monat der Kindergeburtstage. 
Denn kaum ist einer vorbei, kommt auch schon der Nächste! 
Eine liebe Bekannte hat mir da einen Tipp für Cake-Pops gegeben 
(an dieser Stelle "Herzlichen Dank Melanie").




Man braucht nicht viel, allerdings etwas Fingerspitzengefühl für die Konsistenz. 


Ihr benötigt:
einen fertigen Trockenkuchen ( oder Ihr backt doch selber einen)
ca. 50-150g Frischkäse (hier kommt das Fingerspitzengefühl ins Spiel),
Verzierung, Kuvertüre und was zum Aufspießen



Den Kuchen komplett zerbröseln, Frischkäse unterrühren 
Weil ich nicht weiß, wie groß Euer Kuchen ist kann ich keine genaue Mengenangabe machen. Es darf nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig sein! So, dass Ihr kleine Kugeln damit formen könnt, die nicht gleich wieder auseinanderfallen. 





Die Kugeln z.B. auf stabile Strohhalme oder Ähnliches picksen und mit Kuvertüre und Streuseln, oder Krokant etc. verzieren. 
Trocknen lassen. 

Feddisch!







Meine Kids lieben DIE 
(für mich persönlich ist die Fertigkuchenvariante zu süß, 
ich back lieber selber einen ☺)!
Aber wenn´s mal schnell gehen soll....


Södele! Schluß für Heut´! 
Ich muss noch was tun!


                                                 Wir seh´n uns
                                                                            Eure Moni

Kommentare:

  1. Hallo Moni,
    über deinen Kommentar bei Anja von Homelove bin ich zu dir gekommen.
    Wieso hast du hier noch keinen Kommentar?
    Das geht ja gar nicht !
    Eine tolle Idee mit den cake pops. Einen fertigen Kuchen zu nehmen darauf bin ich
    noch gar nicht gekommen....
    Tolle Bilder und tolles Geschirr.
    Ganz liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      wie lieb von Dir! Danke ♥!
      Da komm ich doch gleich mal zu Dir rüber ☺

      Bis gleich,
      Moni


      Löschen
  2. Hallo liebe Moni,
    erstmal Danke für Deinen lieben Kommentar zu unsrer Truppe. Ja, die Treffen sind immer sehr lustig.
    Nun bin ich mal neugierig zu Dir gehüpft und finde einen tollen Blog vor.
    Super schöne Bilder und leckere Cake Pops....
    Und da hat nur die liebe Andrea kommentiert, das geht nicht...
    Ich trage mich gleich mal bei Dir ein, freue mich schon auf die nächsten Posts von Dir und würde mich freuen, wenn Du auch öfter mal bei mir vorbeischaust.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      klar komm ich öfter vorbei, selbstredend!
      Hat mir ja bei Dir auch super gefallen!

      Lieben Gruß,
      Moni

      Löschen
  3. Hallo Moni,

    ich bin mir nicht ganz sicher, glaube aber, dass das, was du geschrieben hast, das Original-Rezept für Cake Pops ist. Dass die meisten sie heute aus Muffinteig machen, hat sich erst nach und nach daraus entwickelt. Ich finde es als Original auch viel besser. Man spart sich eine Heidenarbeit und schlechter schmecken sie auch nicht.
    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,
      das hab ich jetzt doch glatt gegoogelt!
      Das "Frosting" besteht beim Original (laut essen&trinken) aus Butter, Puderzucker und Frischkäse.
      Vielleicht hält das dann sogar besser ;-))))
      Geschmeckt haben sie den Kindern trotzdem, mir war´s zu süß.

      Liebe Grüße,
      Moni

      Löschen

♥Ich liebe Eure Kommentare!♥
Manchmal werde ich es vielleicht nicht schaffen, auf jeden einzelnen zu antworten, aber gelesen habe ich alle, da könnt Ihr sicher sein!